WWW.WATT-WANDERN.DE - Christine Dethleffsen, Nationalpark Watt- und Gästeführerin

©  Anja Grabowski

Vogelbeobachtung auf der Hallig Langeneß

Die Hallig Langeneß ist die größte aller Halligen und liegt mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer. Mit dem Festland ist sie durch einen Lorendamm verbunden. Sie hat 15 Warften, eine Länge von 10 km, eine Kirche, ein kleines Museum, 2 Hotels, einen Leuchtturm und ganz wichtig , einen tidenunabhängigen Hafen. Auf der Hallig in den Salzwiesen brüten große Kolonien von verschiedenen Vögeln, wie Austernfischer, Rotschenkel, Seeschwalben und Gänse, rundum die Hallig während des Niedrigwassers sind sie im Watt auf Nahrungssuche.

© Heidrun Reckert

Diese Tour eignet sich auch für Vogelfreunde, die nicht mehr so mobil sind. Wir, 2 zertifizierte Vogelführer fahren mit Ihnen um 10:00 Uhr mit der Fähre (ca. 2h) von Schlüttsiel zur Hallig Langeneß. Dort haben wir ca. 3 Stunden Zeit Vögel zu beobachten, dabei erfahren Sie viel Wissenswertes über die einzelnen Vogelarten. Wir haben Spektive mit, aber wer ein Fernglas mitbringen kann, sollte es tun. Anschließend fahren wir mit der Fähre wieder zurück nach Schlüttsiel.
Da die Zeit immer so schnell vergeht, wäre es gut, sich Proviant mitzunehmen oder auf dem Schiff zu essen. 

Führung: Zwei zertifizierte Vogelführer
Sprache: Deutsch / Englisch / Dänisch
Dauer: ca. 8 Stunden
Laufstrecke: 3 km
Verpflegung: Verpflegungsmöglichkeit auf dem Schiff
Treffpunkt: In Schlüttsiel (Hauke-Haien-Koog) neben dem Tickethäuschen im Hafenbereich um 9:30 Uhr
Preis: 70 €   (inkl. Schifffahrt)

Anmeldung/Buchung

Termine

Bitte melden Sie sich spätestens 1 Woche vor dem gewünschten Veranstaltungstermin an.

 

Wichtige Hinweise:

  • Sorgen Sie bitte für ausreichend Sonnenschutz, wie Hut und Sonnencreme, denn im Watt wird die Sonneneinstrahlung durch Reflektion verstärkt.
  • Bei kühler Witterung ist es ratsam sich einen Pullover mehr anzuziehen, im Watt ist es frischer als auf dem Land.
  • Schlick an den Füßen zu spüren ist für viele eine neue Erfahrung. Ab 13-15°C kann man schon gut barfuss laufen, wem es aber doch ein bisschen zu „piecksig“ ist, kann sich Wattschuhe oder Antirutsch-Socken (Beach-Socks) anziehen.
    Personen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, wird dringend empfohlen Wattschuhe oder Antirutsch-Socken anzuziehen!

Seemöwe

© Anja Grabowski

Bachstelze

© Anja Grabowski

Bekassine

© Anja Grabowski

Weisswangengänse

© Anja Grabowski

Brandente

© Anja Grabowski

Steinwälzer

© Anja Grabowski

error: Content is protected !!