WWW.WATT-WANDERN.DE - Christine Dethleffsen, Nationalpark Watt- und Gästeführerin

Lerche © Anja Grabowski

Vogelbeobachtung in den Salzwiesen zur Hamburger Hallig

Auf der einen Seite Watt, auf der anderen Seite Deich – und dazwischen Salzwiesen, die den Übergang zwischen Meer und Land bilden. Dieser Lebensraum stellt besondere Anforderungen an Pflanzen und Tiere. Die Salzwiesen werden in drei verschiedenen Höhenzonen eingeteilt, von denen zum Beispiel die Quellerzonen zweimal täglich überflutet werden. Die Salzwiesen sind ein ganz wichtiger Ort für Brutvögel und für Zugvögel auf dem Weg vom Sommer- in’s Winterquartier und umgekehrt. Hier brüten oder rasten Rotschenkel, Säbelschnäbler, Bluthänfling, Kiebitze, Schwärme von Knutts, Alpenstrandläufern und viele mehr.

© Heidrun Reckert

Auf dem Weg vom Sönke-Nissen-Koog zur Hamburger Hallig werden wir mehrere Zwischenstopps einlegen. Je nach Jahreszeit können wir dann verschiedene Brut- und Rastvögel beobachten. Unter günstigen Bedingungen kann man in den unterschiedlichen Salzwiesenzonen die Vögel bei der Nahrungsaufnahme beobachten. Da der Weg befestigt ist, ist diese Tour auch für Rollstuhlfahrer und Rollatorgeher geeignet.

Führung: Diese Führung wird von zwei zertifizierten Vogelführern geleitet.
Sprache: Deutsch/Englisch/Dänisch
Dauer: 4 – 5 Stunden
Laufstrecke: 8 km Hin- und Rückweg
Hinweis: Bitte bringen Sie vorhandene Ferngläser mit. Bei  Bedarf können auch Leihgeräte ausgegeben werden.
Verpflegung: Auf der Hamburger Hallig ist ein Restaturant, in welchem Sie sich verpflegen können (nicht im Preis enthalten)
Preise: 22 €
Treffpunkt: Vor dem Amsinck-Haus im Sönke-Nissen-Koog

Anmeldung/Buchung

Termine

Anmeldung bis spätestens 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn.

  • Sa 06.06.2020  12:00
  • Fr 03.07.2020  10:00

Uferschnepfe

© Anja Grabowski

Kiebitzküken

© Anja Grabowski

Säbelschnäbler

© Anja Grabowski

Silberreiher

© Anja Grabowski

Austernfischer

© Anja Grabowski

Kampfläufer

© Anja Grabowski

error: Content is protected !!